Kiki & Maddin 2005

Die Party zum Tag des Deutschen Bieres am 23.4.

 

 

Jawohl. In dieser idyllischen Umgebung durften wir feiern.

 

So sah das Buffet anfangs aus. Aber diese drei Mädels waren schon Mittags da und haben nix dem Zufall (bzw. den anderen Gästen) überlassen.

 

 

Tja, wer zu spät kommt... 

 

 

Vollgestopft mit 64% des Buffets trainiert Denise die lasziv-aufreizende Pose, die zu späterer Stunde männermordend eingesetzt werden soll.

 

 

Der Gesichtsausdruck von Katrin täuscht. Hier war es noch ziemlich früh am Abend.

 

 

Zladi (schreibt man das so?) gefällt die Musik nicht. Da singt sie halt selber.

 

 

Das Publikum ist begeistert!

 

 

Irgendwas scheint die beiden dagegen einigermaßen zu schockieren...

 

 

Ach so, es ist nur der Maddin. Aber er zahlt's mit gleichem Blick zurück. (Wie lange die so dagesessen haben, wurde nicht überliefert.)

 

 

Durch diesen Wettstreit inspiriert eröffnet Manu das fröhliche Grimassenschneiden.

 

 

Martin kontert professionell.

 

 

Eindeutiger Sieger nach Punkten wird jedoch Tillmann.

 

 

Und zur Strafe postwendend ins Bett geschickt.

 

 

Ist das etwa Cola? Kein Wunder, dass Flo so angewidert guckt. (Oder grinst er etwa? Dann war's wohl doch Jägermeister...)

 

 

Die Bolivianerin, die nach einhelliger Meinung so toll aussieht. Wobei der Ausschnitt wohl das meinungsbildendste Ausstattungsmerkmal war...

 

 

Während Kiki kritische Vergleiche zieht...

 

 

... erzähle ich Madame, was ich ihr zum Geburtstag schenken werde:

 

 

Nämlich dieses formvollendete(!) T-Shirt!

 

 

Andy gefällt die Idee zumindest!

 

 

Und er schickt Flo direkt rüber, damit der noch gucken kann, bevor sie das hochgeschlossene Shirt an hat.

 

 

Jawohl. Kiki und Maddin haben ihre Party doch tatsächlich in diesem Saustall gefeiert!

 

 

Das scheint den dreien die Laune verdorben zu haben.

 

 

Und es gab noch mehr griesgrämige Gesichter zu bestaunen.

 

 

Die sollten sich alle mal ein Beispiel an Toni nehmen. Dem einzig wahren Hühnerlieferanten der Party. Glückwunsch und Danke!!!

 

 

Entgegen allen Naturgesetzen: Bei Feten ist die Küche in Männerhand. 

 

 

Katrin findet das gar nicht fair. Als Trost verspricht Flo ihr, dass die Küche direkt nach der Fete natürlich wieder ihr und den anderen Mädels gehört.

 

 

Miriam übt schon mal: Schmutzige Gläser mit Verbeugung entgegen nehmen und dann ab zum Spülen.

 

 

Wolle hat da unten was luschtiges entdeckt.

 

 

Och nee, es ist eine Kiki! Und zwar auf der Suche nach Maddin.

 

 

Er sieht ihm zwar irgendwie ähnlich, aber: Nein, Kiki, das ist nicht der Maddin!

 

 

 Der da isses. Und komischerweise will er Dich auch sofort von dem Kerl weglocken und zu sich bestellen.

 

 

Oder so ähnlich.

 

 

Also sucht Kiki ein anderes Plätzchen. Ein Wunder, dass es alle noch schaffen, in Richtung Kamera zu gucken!

 

 

Staunende Gäste: Boah, der hat ja Haare auf den Armen. Voll der Bär!

 

 

Da gibt es doch wirklich Schöneres anzusehen! Nicht, was Du jetzt schon wieder denkst - ich versuche nur, Ramonas Flaschenetikett zu lesen.

 

 

Und das ist ziemlich klein gedruckt!!

 

 

Zwischenfrage: Was ist das für ein Strahl zwischen den beiden Flaschen in der Bildmitte?? (Blitzmeldung: Hab's erfahren: Ein Handtaschen-

umhängedings

O-Ton Kiki)

 

Bitte melden. Ich will wissen, wer Dich hier geknipst und dabei augenscheinlich zu Tode erschreckt hat. 

 

 

Der neue Barkeeper stellt sich vor.

 

 

Und macht sich gleich an die Arbeit. Ein bisschen hiervon und ein bisschen davon...

 

 

Scheint zu schmecken (erinnern kann ich mich nicht mehr...)

 

 

Das gilt übrigens auch für Toni!!

 

 

Derweil wickelt unser Casanova Barbie mit seinem unvergleichlichen Charme ein.

 

 

"Jo Leute, so wird's gemacht!"

 

 

Andy dagegen ist traurig, weil ihm jemand seine Schnapsflasche geklaut hat.

 

 

"So groß war die. Ich schwöre. Und voll lecker das Zeug. Und mindestens 130%ig! Und frisch noch dazu."

 

 

Ich versichere ihm glaubhaft, dass ich es nicht gewesen sein kann, weil ich den ganzen Abend noch keinen Alkohol getrunken habe.

 

 

Aber Kiki hat bei dem Wort "frisch" sofort kapiert, dass sie aus Versehen seinen Frischling geklaut hat.

 

 

 Und schon ist Andy wieder glücklich.

 

 

Der Fokus bei diesem Bild liegt klar auf dem Tisch. Sieht doch schon besser aus als vorhin!?

 

 

Und die Moral von dem ganzen Müll? Am Ende haben sich alle ganz doll lieb!

 

Jo, Scheschterle und Schwägerle; hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen würde: War wirklich eine ordentliche Party. Weiter so. Am besten morgen.

Und Ihr anderen Chaoten da draußen: Lasst Euch inspirieren und veranstaltet endlich auch mal wieder ne Party. Nicht immer nur einladen lassen!!!!

 

Und schließlich das buchstäblich Allerletzte: 

Diese Mega-Schnarchnase war wieder mal nicht dabei: